News

BWT – Europas Nr. 1 der Wassertechnologie entscheidet sich für die SUMMIT!

Mit der BWT entscheidet sich ein weiterer Keyplayer aus dem europäischen Markt für die HR Lösung der SUMMIT IT CONSULT GmbH.

„Eine Fülle von Innovationen hat die BWT in den letzten zwei Jahr-zehnten zum Technologie- und Marktführer in Europa gemacht. Dabei spielen unsere hochqualifizierten Mitarbeiter eine entschei-dende Rolle“, so Ralf Rose, der kaufmännische Leiter der BWT Wassertechnik.

„Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind für uns die Basis, auch weiterhin so erfolgreich zu sein. Daher haben wir unser gesamtes Personalwesen auf den Prüfstand gestellt. Unser Ziel war es, die administrativen Tätigkeiten auf ein Minimum zu reduzieren, da sie, wie in vielen anderen Bereichen auch, viel Geld kosten und nur eine flankierende Bedeutung für das Kerngeschäft und die Wertschöpfungskette haben. 

Eine leistungsstarke HR Lösung sollte uns in die Lage versetzen, den nötigen Freiraum für unsere strategische Personalarbeit zu finden. Neben der klassischen Abrechnung sollten auch die Bereiche Personalkostenplanung und Personalmanagement in einer Systemlösung integriert sein.

Schnell wurde uns klar, dass eine Lösung von der Stange für uns nicht in Frage kommt. Anhand detaillierter Checklisten und unserer individuellen Vorgaben prüften wir die etablierten Anbieter im Markt. Dabei legte unsere HR Projektgruppe größten Wert auf eine langfristige Praxistauglichkeit und eine kurze Implementierungszeit. Bereits in der Präsentation zeigten sich sehr deutliche Unterschiede in Bezug auf das unternehmensspezifische HR Know-How und die Beratungskompetenz der einzelnen Anbieter.

Das Stolberger Beratungshaus präsentierte uns ein Angebot, welches speziell auf die gewünschte Service- und Dienstleistungstiefe ausgerichtet war. Es hielt unserer detaillierten Prüfung und Recherchen stand und überzeugte uns davon, einen „Maßanzug“ für unser Unternehmen angeboten bekommen zu haben. Darüber hinaus war auch die Frage der Budgeteinhaltung ein wichtiger Punkt, den es zu hinterfragen galt. Parallel dazu haben unsere EDV und unsere Rechtsabteilung alle Fragen in Bezug auf kommunikations- und sicherheitstechnische Anforderungen abgestimmt und auch dieser Punkt wurde vollständig erfüllt und abgehakt. In einer finalen Präsentation bestätigte die SUMMIT nochmals deutlich den gewonnenen Eindruck, dass wir es mit dem inhabergeführten Unternehmen mit einem Anbieter zu tun haben, für den die Begriffe Leistungsfähigkeit und Kundenorientierung auch auf der persönlichen Ebene von hoher Bedeutung sind.

 

Zum Schluss stand der Bereich Kosten noch zur Kontrolle an. Ausgehend von den Einmalkosten für die Einführung, den monatlichen ASP Gebühren und den Folgekosten für Release- und Fortbildungsschulungen, bis zu den Implementierungskosten für das Personalmanagement konnten wir alles in einen beiderseits verträglichen Rahmen packen.

Das uns vorliegende Angebot überzeugte auch unsere Controlling Abteilung und so konnte auch dieser Meilenstein in der Entscheidungsfindung positiv gelegt werden.“

 

FAZIT: „Wir haben es geschafft“, so Ralf Rose weiter, „innerhalb von sechs Wochen unsere Lohnumstellung komplett durchzuführen und rechnen bereits live mit dem System ab. Wir haben mit der SUMMIT einen Partner gefunden, der nicht nur seine Versprechen hält, sondern sich auch als unser Sparringspartner im HR Bereich versteht.“